Home arrow Cafe' Conzept
Home
Airport
Astronomie
Atomuhr
Auto
Cafe' Conzept
Bank
D Banken
D BGB
D HGB
D StGB
D StVO
D StVZO
D Domain-Host
D Kennzeichen
D Krankenkassen
D PLZ
D Versicherer
D Vorwahlen
Erfinder
Flaggen / Bayrak
Haberler
Hauptstädte
Link
Länderkennzeichen
Milliarder
Nobel
Nobel Ödülleri
Periodensystem
T.C. Atatürk
Unternehmen/Sirkt.
Wappen / Forslar
Kontakt
Suche / Ara
Heute: 75
Gestern: 121
Monat: 1453
Total 1257427
Seiten Monat 7969
Seiten Total 5282012
Seit: 2007-07-04
Kein Benutzer Online
 
Cafe' Conzept Drucken E-Mail
ImageCoffee Conzept

Ein neues Cafésynergiekonzept stellt sich vor.

HISTORIE ODER DIE ENTSTEHUNG VON COFFEE SHOPS

Der Italiener Francesco Procopio dei Cottelli eröffnete
1686 das erste Café der Welt in Paris. Schon damals eine
willkommene Abwechslung, den Café, der noch relativ neu
war, auf eine ganz besondere Art und Weise zu verkosten.
Francesco bot nur zwei Spezialitäten seines Landes an:
Kaffee und Eis.
Berühmt machte ihn jedoch seine Kreation aus Gewürzmischungen
wie Moschus, Koriander, Dill und Fenchel.
Mehr als 2 Jahrhunderte galt der so genannte „Procope“
als die Kaffeemischung, heute unvorstellbar und wohl
kaum noch zu bekommen.
Es gibt nicht nur weit mehr als 500 verschiedene
Kaffeesorten und Röstungen, sondern auch die unterschiedlichsten
Möglichkeiten, diese zu verkosten. Sei es in
den eigenen vier Wänden, im Café, im Bistro, Restaurant
oder demnächst auch im
„Fababere“ - dem neuen Coffee Shop in Berlin.

KAFFEE TRINKEN IST IN UND GESUND

Laut einer Studie eines renommierten Instituts trinken die
Deutschen ab dem 24. Lebensjahr mehr als 160 Liter Kaffee
im Jahr. Dies entspricht umgerechnet mehr als 1000 Tassen
Kaffee im Jahr. Dieser Verbrauch an Kaffee kennzeichnet
¼ des jährlichen Getränkekonsums.
Laut dem Deutschen Institut für Ernährungsforschung, verbessert
das Koffein die Durchblutung und regt das Zentrale
Nervensystem an. Ferner gehen die Wissenschaftler heute
davon aus, dass der Kaffee möglicherweise Stoffe enthält, die
ähnlich den Antioxidanten der Krebsentstehung vorbeugen!
„Ein leckerer Milchkaffee leistet sogar einen kleinen Beitrag
zur Kalziumversorgung.“
Kaffee erhöht die Aufmerksamkeit und steigert die Konzentrationsfähigkeit,
solange man nicht zuviel Kaffee trinkt.
Bewiesen ist, dass Kaffees auf Espressobasis erheblich
bekömmlicher sind als Filterkaffee. Beim Espresso kommt der
Kaffee nur 25 Sekunden mit dem Wasser in Berührung, beim
Filterkaffee mehrere Minuten. Daher gehen viele Gerb- und
Bitterstoffe sowie Säure in den Kaffee über. Dies sind nur ein
paar Gründe, weshalb die Coffee Shops einen derartigen
Sprung machten.
Diesen Trend setzen wir mit der Entstehung des außergewöhnlichen
Konzepts von Fababere in der Systemgastronomie fort.

EIN INDIVIDUELLES KAFFEE-KONZEPT

In der heutigen schnelllebigen Zeit werden immer mehr neue
Trends gesetzt, wie z.B. „Coffee to Go“.
Immer schneller sprießen neue Coffee Shop wie Pilze aus dem
Boden, zum einen weil es zurzeit echt hipp und angesagt ist, seinen
Kaffee aus einem Becher zu trinken oder auf ein kleines
Päuschen in einem solchen Shop zu verweilen.
Zum anderen weil die Kaffeetrinkkultur sich geändert hat. Frei
nach dem Motto, weg vom Filterkaffee a la Maschine zu Hause
und hin zum angesagten Latte Machiatto.
„Fababere“ möchte sichh mit einer originellen Location als
Bühne für ein individuelles Kaffee-Konzept positionieren.
Zum einen wird es nicht nur einen Coffee Shop mit einer Lounge
zum Verweilen, einem Tresen für die ganz Schnellen geben, sondern
wir wollen die zukünftigen Fababere-Kunden zum
Verweilen einladen.

EIGENE STRATEGIE

Eine Zukunftsstrategie ist vor allem auf Werterhalt und
Wertzuwachs ausgerichtet. Eine zu schnelle und risikoreiche
Expansion kann zum Scheitern der gesamten Unternehmung
führen. Erst wenn diese Kriterien erfüllt sind, wird über eine
Ausdehnung nachgedacht.
Die in Berlin ansässigen vorherrschenden Ketten haben zum
großen Teil auch mit dem Betreiben eines Coffee-Shops angefangen
und konnten anschließend aus den wirtschaftlichen
Gewinnen weitere Shops errichten. Auch ist eine Vergrößerung
und Ausrichtung des Fababere-Shops nicht auszuschließen.

MARKETING

Das Marketingkonzept von Fababere orientiert sich an den emotionalen
Bindungen, die sich auf Personen, Produkt und Objekt
beziehen.Wir werden für unseren Betrieb eine individuelle
Bindung zu den einzelnen Gästen schaffen. Wir sind der
Meinung, dass dies etwas ist, was die Gäste heute mit am meisten
vermissen, das Persönliche.
Was wir damit zum Ausdruck bringen wollen?
Früher gingen die Stammgäste nicht ins „Restaurant zum wilden
Eber“, sondern zu „Charlie“. Denn der „Charlie“ begrüßte seine
Gäste wie Freunde, er kam auf ein nettes Schwätzchen an den
Tisch. Das kam an, heute lebt man in einer Anonymität.
Denn „Charlie“ ist nicht austauschbar! Und „Charlie“ ist im
Idealfall ein Synonym für das gesamte Serviceteam zu verstehen!
Meist sind es schon ganz banale Kleinigkeiten (eine herzliche
Begrüßung, eine freundliche Empfehlung, etc.), die dem
Gast ein „gutes Gefühl“ vermitteln und seinen Bindungswillen
steigern. Persönliche Bindung entsteht durch die Summe kleiner
individueller Zuwendungen. Insgesamt ist es nur eine Investition
von ein paar Minuten, die den spürbaren Unterschied schafft
zwischen „unpersönlicher Massenabfertigung“ und „Freund des
Hauses“.
Ergänzend zur Positionierung braucht man eine deutliche
Differenzierung, ein USP (Unique Selling Proposition = einzigartiges
Verkaufsversprechen), um sich von den Mitbewerbern
abzuheben! Sonst ist ein Lokal so austauschbar wie eine Rolle
Toilettenpapier. Aufgrund der Heterogenität der gastronomischen
Betriebe kann es keine Patentrezepte geben.
Die exklusive Kaffeekarte ist nie ein echtes USP, wenn sie von
einer Servicekraft präsentiert wird, die keinen (Kaffee-)Namen
richtig aussprechen kann. Die ausgefallenen Kaffee-Kreationen
machen nur Sinn, wenn sie zum Rest des Angebots passen.

DIE POTENZ ZÄHLT

Gefragt ist strategische Planung! Zunächst wird sich Fababere
den so genannten mentalen Prozessen wie Emotionen,
Motivationen, Einstellungen und Wahrnehmungen zuwenden.
Nur wenn Verstand und Gefühl gute Gründe liefern, sind die
Gäste bereit, wiederzukommen und Mund-zu-Mund-
Propaganda zu machen.
Kundenbindungsziele und das Unternehmensziel „Rentabilität“
sind zunächst konkurrierend. Kurzfristig und unmittelbar können
den Kosten der Kundenbindung keine monetär quantifizierbaren
Erträge gegenübergestellt werden. Somit wirken sie sich
vorübergehend negativ auf die Rentabilität aus. Erst mittel- und
langfristig wird die Zielbeziehung komplementär, wenn die
Kosten der Kundenbindung zu Umsatzsteigerungen und/oder
Kostensenkungen führen und die Rentabilität erhöhen. Dann
zeigen sich die Erfolge der Kundenbindung in der Kasse.
Zahlen zählen! Genauer gesagt: Jeder Gast zählt, denn die
Attraktivität von Zielgruppen hängt nicht nur von aktuellen
Umsätzen ab.
Das Potentzial der Zielgruppe ist genauso interessant
(Stichwort: Multiplikatorfunktion!). Der Gast, der heute nur
„einen Salat und ein Mineralwasser“ konsumiert, kann morgen
mit einer Gruppe Arbeitskollegen kommen und richtig
zuschlagen. Und ist er rundum zufrieden, wird er das Lokal in
seinem Umfeld weiterempfehlen.
Jeder weiß, Mundpropaganda ist die beste Werbung! Leider
sieht man einem Gast sein Weiterempfehlungspotentzial nicht
an der Nasenspitze an. Daher gilt: Jeder Gast ist ein potentzieller
Multiplikator und sollte so behandelt werden!
Nicht das einzelne Konsumereignis, sondern die gesamte
Geschäftsbeziehung ist für den Kundenwert entscheidend!
CLV = Customer Lifetime Value (Lebenswertbetrachtung).
„CLV - Customer Lifetime Value“ und Multiplikatorfunktion
bringen es auf den Punkt: Auch Gäste, denen man aufgrund der
Höhe ihrer einzelnen Konsumationen nicht unbedingt den
roten Teppich ausrollt, sind für die Kundenbindung interessant!

WAS ZEICHNET EINEN GUTEN FABABERE-KAFFEE AUS?

Entscheidend für einen guten Kaffee ist die Auswahl und
Mischung hochwertiger Arabica- Bohnen.
Bei Mehr als 1000 Aromastoffe, die es in fast allen anderen
Nahrungsmitteln gibt, sind auch im Kaffee enthalten. Daher
macht es auch den kleinen, aber feinen Unterschied zu den
anderen Kaffeesorten, seinen eigenen Kaffee zu präsentieren,
den es nur so bei Fababere gibt. Die frische Röstung verleiht
dem Kaffee das vollmundige Aroma.
Da sich das Aroma bereits nach einigen Tagen verflüchtigt,
wird bei Fababere täglich frisch geröstet. Fababere hat verschiedene
Röstereien aufgesucht und seine eigenen
Kaffeemischungen für Espresso und Kaffee kreiert. Unsere
Kaffeespezialitäten setzen sich aus Spitzen - Hochlandsgewächsen
zusammen, und wie in Italien kriegt man hier auch
einen super bekömmlichen Espresso, aus einem speziellen
Mischverhältnis aus 90% Arabica und 10 % Robusta. Ein
unvergessliches Aroma.

DAS BESONDERE BISTRORANT

Für den einen werden wir der Coffee Shop, für andere ein
Bistrorant oder Eiscafé sein, und wieder andere sehen in unserem
Betrieb eher eine Weinbar. Wir finden, dass sie alle Recht
haben, und freuen uns über die vielen freundlichen Menschen,
die uns täglich besuchen - ganz gleich aus welchem Grund.
Wir verstehen uns als Treffpunkt für Menschen aller
Altersgruppen, als Entspannungsraum für den täglichen
Abschaltprozess, einfach nur mal Energie tanken - kurz gesagt,
als den Platz für die schönste Zeit des Tages.
Bei der Einrichtung unseres Betriebs setzen wir auf mediterranes
Ambiente, modern und zeitlos zugleich. Dadurch fühlen
sich Jung und Alt gleichermaßen wohl. Warme Farben, hochwertige
Materialien und stimmungsvolles Licht spielen eine
wichtige Rolle, wenn es darum geht, ein gemütliches Ambiente
zu schaffen.
Ob nun morgens zum reichhaltigen Frühstück, zum leichten
Mittagssnack oder zum Cappuccino in der Shoppingpause -
das Fababere - House bietet den ganzen Tag den richtigen
Rahmen für den kurzen Ausbruch aus dem Alltag. Und abends
lädt die stimmungsvolle Atmosphäre bei Weinen, Prosecco,
frisch gezapftem Bier und leckeren Snacks zu guter
Unterhaltung und zum Freunde treffen ein.
Bei Fababere bekommt man nicht nur seinen Kaffee in all seinem
Variationen und Kreationen, sondern auch Frühstücks und
gesunde Mittagssnacks, eine gut sortierte kleine Vinothek, Eis
und hausgemachte Kuchen etc.
Die Öffnungszeiten werden von 08.00 bis 23.00 Uhr (Mo - Do)
und 08.00 bis 02.00 Uhr (Fr - So) zum gemütlichen Beisammen
sein einladen.

FABABERESHOPS UND DEREN ENTSTEHUNG

In unserer langjährigen gastronomischen Erfahrung, haben wir
stets das Ziel verfolgt, nur die besten und qualitativ hochwertigen
Produkte unseren Gästen anzubieten. Selbst in schwierigen
Zeiten wie diesen haben wir diese Standards beibehalten.
Der Erfolg gibt uns Recht, unsere Lokations werden nach wie
vor stark besucht, und das wollen wir auch in den neuen
Fababere erreichen. Wir wollen einen völlig anderen Coffee-
Shop kreieren und betreiben, als es zur Zeit der Fall ist. Ein
neues System, dass etwas andere Cafésynergiekonzept.
Für den ersten Fababere-Shop in Berlin suchen wir eine geeignete
Lokation, die zu unserer Firmenphilosophie passt. Wir
stellen uns den gehoberen Ansprüchen an Produkten und den
ebenso hohen Qualitätsansprüchen an unseren zukünftigen
Kunden. Deshalb stellen wir auch einen hohen Maßstab an
einen Standort, der unseren Fababere-Kriterien entspricht. Wir
suchen ein Zuhause für uns und unseren neuen Kunden.
Entscheidend für die Eröffnung eines Fababere-Coffee-Shops,
ist die Lage der Immobilie, die es gilt anzumieten.
Wir wollen uns mit unserem Konzept von den bestehenden
Coffee-Shops schon im äußeren Erscheinungsbild distanzieren
und ein neues Shop in Shopsystem anbieten. Neu an dem
Konzept, gemessen an den bestehenden der Mitbewerber, wird
es nicht nur eine Bandbreite an Kaffeespezialitäten geben, sondern
auch ein integriertes Bistrokonzept, verbunden mit einer
Vinothek.
Wir wollen den zukünftigen Kunden von Fababere ein zweites
Zuhause, eine Art Wohnzimmer und Esszimmer in einem bieten.
Wo man nicht nur den Espresso zu sich nimmt, sondern
auch einem Imbiss, zusammen mit einem leckeren Glas
Chardonnay. Die Öffnungszeiten sind länger als bei unseren
Mitbewerbern. Insofern schon ein Pluspunkt, da die meisten
Betreiber schon um 18.00 Uhr ihre Türen schließen.

PRODUKTE

Die Bandbreite an Kaffeespezialitäten wird bei Fababere groß
geschrieben. Vom einfachen Espresso, über den Espresso
Strato, hin zum Latte Machiachtto, bis zum Frappee wird es
ebenso geben, wie die verschiedenen neuen, erfrischenden
Espresso und Kaffeehighlights, wie Fababere Icecuppresso
und Passinonspresso.
Selbstverständlich gibt es andere Getränke ebenso wie eine
Vielzahl an verschiedenen Snacks aus eigener Herstellung.
Vom Frisch gepressten O-Saft, Gemüsesaft und andere
Fruchtmixgetränken, die so genannten Freshdrinks.
Angefangen mit einem Frisch belegtem Panini, Baguette,
Bagels, Ciabatta und Sandwichs. Diese werden für den
Kunden immer zeitnah und frisch belegt nach seinen individuellen
Wünschen.
Des weiteren werden täglich zwei Tagessuppen angeboten, die
im eigenen Hause zubereitet werden. Ebenso wird es eine
Salatbar geben, wo sich der Kunde seinen Salat selber zusammenstellen
kann.
An den Nachmittag gibt es verschiedene internationale
Backwaren, die immer wieder miteinander ausgetauscht werden,
um das Kuchen- und Eisgeschäft zu beleben. Das
Angebot reicht von Brownies, diversen exquisiten Kleintorten,
französische Blätterteigwaren bis hin zum italienischen
Spezialitäten. Alles frisch und ständig aktualisiert.

GESUCHSKRITERIEN

Der Standort für die Eröffnung des ersten Fababere-Coffee-
Shops ist für die weitere Entwicklung des Synergiekonzeptes
ausschlaggebend.
Anforderungen:
Ab 120m² Ladenfläche
Glasfront, die geöffnet werden kanns gilt zu öffnen
Terrassenmöglichkeit
Ebenerdig, gern aber auch auf zwei Etagen
Gut einsehbar
Stark frequentierte Lage
Einkaufscenter
Passagen
Bahnhöfe
Ladenpassagen
Bürocenter

ANFORDERUNGSPROFIL AN DIE IMMOBILIE

Für die Einrichtung des Coffee-Shops sind ca. 100 bis 140 m²
Fläche, je nach Lage, notwendig. Diese Fläche beinhaltet dann
auch den Personalbereich und ein kleines Büro. Der Außenbereich
sollte für dasBbetreiben einer Terrasse geeignet sein,
wo man mindestens 10 Tische à 4 Plätze aufbauen kann.
Dieser Außenbereich sollte mit der Ladenfläche über zu öffnende
Schiebeglastüren verbunden sein. Dies wäre von Vorteil,
jedoch kann man dies auch anders gestalten, es ist abhängig
vom Alter des Baus. Zum Toilettenbereich gehören auch eine
separate Behindertentoilette und ein Wickeltisch.
Ferner sollten ausreichende Anschlüsse für Wasser und Strom,
Zu-, Ent- und Belüftungssysteme vorhanden sein und ein
geeigneter Keller, um ein Trockenlager und eine eigene seperate
Kühlanlage unterzubringen. Des weiteren ist ein seperater
Liefereingang von Vorteil.
Gute Verkehrsanbindungen und Parkmöglichkeiten in unmittelbarer
Nähe sollten vorhanden sein. Ebenso gehen wir vom
neuen Standort des Fababere-Shops davon aus dass wir in einer
stark frequentierten Straße unser Domizil aufschlagen.

AUSRICHTUNG

Wir verstehen uns als Treffpunkt für Menschen aller
Altersgruppen, als Entspannungsraum für den täglichen
Urlaub, kurz gesagt, als den Platz für die schönsten Stunden
des Tages. Eigens hierfür werden wir für eine räumliche
Trennung zwischen dem Raucher und Nichtraucherbereich
sorgen.
Bei der Einrichtung unseres Betriebs setzen wir auf ein mediterranes
Ambiente, modern und zeitlos zugleich. Dadurch fühlen
sich Jung und Alt gleichermaßen wohl. Warme Farben,
hochwertige Materialien und stimmungsvolles Licht spielen
eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, ein gemütliches
Ambiente zu schaffen.
Der Gast soll den Kaffee nicht nur trinken, nein er soll ihn mit
allen Sinnen fühlen, eigens hierfür werden wir eine kleinere
Röstanlage integrieren. Ferner wird der Gast auch die frischen
Speisen sehen und riechen können. Diese werden so
präsentiert, dass man gar nicht umhin kommt, etwas zu bestellen
obwohl man es gar nicht vorhatte. Einen kulinarischer
Shop im Shopsystem halt. Täglich frisch und eigens in unserem
Restaurant für Fababere kreierte Kompositionen stehen
dem Gast zur Verfügung.
Wir wollen einen Treffpunkt für soziale Begegnungen schaffen,
ob nun für den vorbeilaufenden Gast oder für Stammgäste.
Es ist wichtig, dass man sich willkommen fühlt und gern gesehen
ist, ohne dass man auf die Uhr schauen muss.

AUSSTATTUNG

Die Innengestaltung von Fababere wird in einem mediterranen
Stil gehalten, ein frischer Mix aus französischem Bistroflair,
kompensiert mit italienischem Chic.
Freundliche und warme Farben sollen somit etwas Urlaubsflair
vermitteln, in dem man sich wohl fühlt. Selbstverständlich
wird die Bequemlichkeit groß geschrieben. Im Einzelnen werden
Holz, Leder und Glaskomponente verarbeitet, die farblich
aufeinander abgestimmt sind.
Die eine Seite wird mit Lederbänken versehen, gegenüber
nehmen die Gäste auf bequemen Stühlen Platz, im Mittelbereich
werden Bistrotische, mit dazugehörende Sitzhockern
platziert.
Die Rückwandgestaltung wird von etwas rustikaler Natur sein,
wo man auf gebrannte Ziegelsteine blickt. Die gegenüberliegende
Tresen-Barlandschaft mit einem kleinen integrierten
Verkaufsstand für unsere Merchandisingprodukte wird mit
umweltfreundlichen glasierten und gewischten Lackfarben in
einem leichten Mix aus Moderene und Tradition gestaltet.
Für die Einrichtung des Coffee-Shops sind ca. 100 bis 140 m²
Fläche, je nach Lage, notwendig. Diese Fläche beinhaltet dann
auch den Personalbereich und ein kleines Büro. Der
Außenbereich sollte für das Betreiben einer Terrasse geeignet
sein, wo man mindestens 10 Tische à 4 Plätze aufbauen kann.

WIE WIR UNS VORSTELLEN

Dieser Außenbereich sollte mit dem Laden über
Schiebeglastüren verbunden sein. Dies wäre von Vorteil,
jedoch kann man dies auch anders gestalten, es ist abhängig
vom Alter des Baus. Zum Toilettenbereich gehören auch eine
separate Behindertentoilette und ein Wickeltisch.
Ferner sollten ausreichende Anschlüsse für Wasser und Strom,
Zu-, Ent- und Belüftungssysteme vorhanden sein.
Ein Trockenlager in Form eines eigenen Kellers sowie die
dringende Möglichkeit der Unterbringung einer eigenen, separaten
Kühlanlage ist ebenfalls von Nöten. Des weiteren ist ein
seperater Liefereingang von Vorteil.
Gute Verkehrsanbindungen und Parkmöglichkeiten in unmittelbarer
Nähe sollten vorhanden sein. Ebenso gehen wir beim
neuen Standort des Fababere-Shops davon aus, dass wir in
einer stark frequentierten Straße unser Domizil aufschlagen.
Normalerweise eröffnet man einen neuen Laden mit Pauken
und Trompeten, um die Aufmerksamkeit der Menschen in der
näheren Umgebung zu erlangen. Wir werden schon im Vorfeld
auf unseren neuen Coffee-Shop hinweisen, um die Aufmerksamkeit
durch Neugierde zu schüren. Bevor der Fababere-
Coffee-Shop eröffnet, wird schon im Vorfeld Werbung und
Akquise betrieben.
Hierbei werden zukünftige Mitarbeiter von Fababere, Gespräche
mit ansässigen Firmen führen, um so ein interessantes
Angebot für den Mittagsbereich und einen Lieferservice
besonders auch Firmen zu offerieren, die über keine eigene
Kantine verfügen.
Es ist auch angedacht, eine eigene Kundenkarte zu schaffen,
über die man somit gesondert abrechnen und ein Bonussystem
einführen kann. Beim zehnten Kaffee, gibt es ein Stück
Kuchen Gratis, oder aber einen Kaffee umsonst.
Diese Karteninhaber haben auch die Möglichkeit, Fababere-
Produkte günstiger zu erwerben.
Durch diese Vorhaben erwecken wir nicht nur Interesse und
Neugierde, sondern binden die Kunden von Morgen an uns.

FIRMENPRÄSENTATION

Fababere ist die jüngste Ausrichtung in unserer gastronomischen
Geschichte. Mit dem Konzept wollen wir neue Maßstäbe
setzen in der Systemgastronomie. Eigens hierfür haben wir
verschiedene Bausteine aus bestehenden und bekannten Einrichtungen
analysiert und unser Meinung nach das Beste daraus
gemacht. In der heutigen schnellen Zeit gibt es die unterschiedlichsten
Kriterien, um einen Coffee-Shop aufzumachen,
denn die Zeit dafür ist mehr als Reif.
Sicherlich gibt es schon diverse Coffee-Shops, allerdings
haben diese sehr viel Gemeinsamkeiten, vielleicht nicht gleich
auf den ersten Blick erkennbar für ein ungeschultes Auge, aber
für uns schon, denn wir verstehen unsere Arbeit. Zum einen
haben diese Betreiber keinen Vollservice, sie verfügen nicht
über geeignetes Personal, welches die Definition von Dienst
und Leisten bescheinigt.
Hier stehen Effizienz und die Schnelligkeit im Vordergrund.
Wir werden einen Rundumvollservice anbieten, schließlich
wollen das die Leute. Hinzu kommen die gestiegenen Preise,
die die Kunden auch nicht mehr bereit sind zu zahlen, zumal
sie keinen Service mehr dafür erhalten.
Der Gast ist König, und wir werden unser Bestes dafür geben,
dieses Kriterium auch vollsten zu erfüllen. Eigens heirfür
haben wir dieses Konzept erdacht und wollen es demnächst in
ihren Räumlichkeiten umsetzen.

SERVICE UND DIENSTLEISTUNGEN


Deutschland ist eine Servicewüste, heißt es immer wieder in den
Medien. Wir behaupten das Gegenteil. Wir wissen was es heißt
zu dienen und leisten, einen hohen Service zu gewähren. Uns
gibt der Erfolg aus den vergangenen Jahren in der Gastronomie
Recht.
Unser Personal genießt nicht nur einen hohen Ausbildungsstandard,
sondern wird auch immer neu und weiter geschult. Die
Einstellungskriterien und unsere Erwartungen werden in unserem
Hause groß geschrieben. Wir begegnen unseren Gästen mit
breiter Brust. Die Gäste sollen sich bei uns wohlfühlen, als
wären sie zu Hause.
Wir bieten nicht nur einen hohen Standard an Kaffeespezialitäten,
sondern auch an Speisen und anderen kulinarischen
Leckereien. Das reicht von Kaffee, Frühstück über einen
Mittagstisch, diesen Selbstverständlich auch außer Haus, des
weiteren für den kleinen Hunger für zwischendurch, und das
klassische Kaffeegedeck am Nachmittag, bis hin zum abendlichen
Ausklang, und das alles bei vollem Service.
Ferner werden wir in der kommenden Zeit auch einen
Lieferservice für die nähere Umgebung anbieten, für Leute die
keine Zeit oder Lust haben selbst zu kommen. Deshalb werden
wir von Beginn an mit einem attraktiven Bonussystem eigens
für Firmenkunden in der Nachbarschaft arbeiten. Dies ermöglicht
einen schnellen und reibungslosen logistischen Ablauf.
Selbstverständlich bieten wir auch einen Vollservice im Catering
an, sowohl in unseren Räumlichkeiten als auch beim Kunden
vor Ort mit und ohne Personal.
Wir werden stets mit neuen Herausforderungen konfrontiert und
nehmen diese auch auf, um sie dann umzusetzen. Für jede kommende
Anregung sind wir offen und nehmen uns die Zeit, darüber
nachzudenken, wie und vor allem ob wir es umsetzen
können. Wir freuen uns schon jetzt darauf.


ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
ImageImage
Image



Ich bedanke mich für Ihr Intresse an Cofe' Conzept.

Conzept und Gestalltung Sinan Güldag (c) 2005 Alle Rechte vorbehalten.


Umfrage
Wie haben Sie uns gefunden?
  
Zur Zeit Online
Statistics
Besucher: 4622501
Wetter

Deine IP
Dein System:

Deine IP: 54.161.128.52
Dein ISP: amazonaws.com
Domaincheck

Ihre Wunschdomain
Domain: 

Güldag